Automic Workload Automation

Massenupdaten von One Automationobjekten with Hilfe der Automic Utilities

  • 1.  Massenupdaten von One Automationobjekten with Hilfe der Automic Utilities

    Posted 12-30-2016 08:48 AM
      |   view attached

    Über das Massenupdaten von Daten in Archiv-Begriffe and Pre-Scripts: existiert eine sichere Methode zum Massenupdaten derartiger Informationen in diesen Attributen?

     

    AUTOMIC bietet Werkzeuge an, die derartige Operationen ermöglichen. Dieses muss in mehreren Schritten ausgeführt werden:

    Diese einzelne Schritte nun in detailliert beschrieben.

    1. Hinterlegen der Objekte im Transportkoffer

    Im Explorerfenster die gewünschten Objekte per Drag and Drop in den 20lgi6cj5183.pngschieben.

    2. Entladen des Transportkoffers

    • Graphisch


    wn9h50zzpyt4.png

    ‘Nein’ auswählen, um nicht alle Transportobjekte exportieren zu müssen:


    4pqogcsx1kfp.png

     

    Eine Liste aller existierenden Mandanten wird angezeigt, hier dann den Mandanten auswählen, dessen Transportobjekte entladen werden sollen.

    9zlut6fabedf.png

    Folgende Syntax benutzen : UCYBDBUN -Btransport [-D][-Cmmmm] [-XFile name]
    Sollen die Transport Cases zum Beispiel in die Datei "C:\temp\output.txt" aus dem Mandante 22 entladen und anschließend nach dem Entladen gelöscht werden, so sieht die Anweisung wie folgt aus :

    ucybdbun -Btransport -D -C0022 -XC:\temp\output.txt

     

    3. Ändern der Objekte mit DB Change

    • Die Attribute die geändert werden sollen suchen. Jedes Objekt hat seinen eigenen Attributsatz.

    Angenommen es wird nach den Objekten ‘Archivbegriff 1’ und ‘Pre-Script’ gesucht:


    > Attribut für ‘Archivbegriff 1’ ist 'ARCHIVE_KEY1'
    7rxkjtqcxsak.png
    > Attribute für Pre-Script is 'PSCRIPT' :
    sawlizn2ayex.png

    • EineScriptdatei z. B. update.txt anlegen – um die auszuführenden Abänderungen festzulegen und diese anschliessen in c:\temp speichern. Die anzuwendende Syntax sieht in einem derartigen Skript wie folgt aus :

    REPLACE Object Type, Name, Attribute, Old Value, New Value oder REPLACE_PART Object Type, Name, Attribute, Part of the old Value, New Value

    Im kommenden Beispiel werden folgende Objekte abgeändert werden :
    > der Archivbegriff 1 wird "old_key" durch "new_key" in allen Jobobjekten ersetzt werden:

     

    REPLACE JOBS, *, *, 'ARCHIVE_KEY1', "old_key", "new_key"


    > In allen Jobobjekten soll der Inhalt des Pre-Scripts von ":INC MY_OLD_JOBI" zu ":INC MY_NEW_JOBI" geändert werden

    REPLACE JOBS, *, *, 'PSCRIPT', ":INC MY_OLD_JOBI", ":INC MY_NEW_JOBI"

     

    • Diese Änderungen (update.txt) auf die gewünschten Objekte (output.txt) mitDB Changeausführen, um die Änderungen anschliessend in eine neue Datei (upd_output.txt) zu speichern.

    Syntax : UCYBCHNG[.EXE] [-B] [-Pfad und Name der INI Datei] -1Script File -2Transport file [-3Output file][-LE]

    ucybchng -B -1c:\temp\update.txt -2c:\temp\export.txt -3c:\temp\upd_output.txt

     

    4. Um die neu erzeugten Updatedateien (upd_output.txt) in den Zielmandanten zu laden, kommt nun DB Load zum Einsatz.

     

    • Graphisch


      
    aus den Utilities starten und die neue Date upt_output.txt waehlen und anschliessend auf ‘Open’ klicken.

     

    90rciz6ajuir.png
    Dann auf 'Öffen' klicken.

    3ir349j84tc3.png

    Während der kommende Dialoge darauf aufpassen, dass wieder der selbe Mandant oder ein anderer Zielmandant benutzt wird.

     

    vcrg5jzr7j9r.png

    Falls ‘Nein’ benutzt wird, öffnet sich wieder die Mandantenliste zwecks Neubezeichnung des Zielmandanten:

     

    zytj50oym8ld.png


    Syntax :UCYBDBLD [-V[Path and file name]] [-IFile name] [-FFolder handling] [-LLanguage] -B -Cmmmm [-EMode] [-UName/Department] [-GName] [-AAccess] [-MAccess] -XFile name

    ucybdbld -B -C0123 -Xc:\temp\upd_output.txt


    Das wär’s gewesen ...